top of page

Haarschnitte und Styling

Portrait des lächelnden Mannes

Der Klassiker: Fassonschnitt

Dieser zeitlose Klassiker überzeugt durch seine pflegeleichte Handhabung. Die Seiten sind kürzer als das Deckhaar. Die beiden Bereiche sind dabei durch einen fließenden Übergang verbunden. Ein weiteres Merkmal ist der Nackenbereich. Hier bleibt die natürliche Kontur sichtbar und läuft sanft aus. Die Länge der Seiten kann je nach individuellen Vorlieben variieren.

Der Vorteil des Fassonschnitts ist, dass er zu jeder Haarstruktur und -farbe passt. Ob glattes, graues oder lockiges Haar, durch die weichen Übergänge lässt sich die Frisur schnell und einfach stylen. Das Deckhaar kann entweder zur Seite, in die Stirn oder mit Volumen nach oben frisiert werden. Hierfür empfehlen wir entweder ein Wachs oder ein Gel.

Smart Male Gehen
Junger Mann mit Bart

Unsere Empfehlung:

Styling mit Gel oder Wachs

Denim Suit
Male%20Model_edited.jpg
Young%20Model%20_edited.jpg
Denim Jacket

Der Undercut

Der Undercut zeichnet sich durch kurze Seiten und langes Deckhaar aus. Das Deckhaar ist hierbei nicht mit den Seiten verbunden. Die Länge der Haare an den Seiten kann bereits bei wenigen Millimetern beginnen. Beim klassischen Undercut ist die Kopfhaut an den Seiten zu sehen. Die Länge der Seiten lässt so verschiedene Akzente zu. Sehr beliebt ist zum Beispiel ein angedeuteter rasierter Scheitel.

Auch dieser Schnitt bietet eine Vielzahl von Stylingmöglichkeiten. Das lange Deckhaar kann sowohl zur Seite als auch nach hinten gestylt werden. Bei Bedarf kann das Haar mit einem Föhn in Form gebracht werden. Als Finishing-Produkt empfehlen wir ein Gel oder Wachs.

Der Haarschnitt wird oft zusammen mit einem Bart getragen. Mehr Informationen über den Bart finden Sie hier.

Unsere Empfehlung:

Styling mit Gel oder Wachs

bottom of page